Willkommen auf der Website der Gemeinde Brittnau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck VersionPDF

Bericht Budget 2023

Budget 2023

 

 

Das Budget 2023 der Einwohnergemeinde Brittnau basiert auf dem bisherigen Steuerfuss von 114 % und schliesst in der Erfolgsrechnung mit einem Aufwandüberschuss von CHF  192'600 (ohne Spezialfinanzierungen) ab. Auf Stufe des operativen Ergebnisses resultiert ein Verlust von CHF 572’100, doch unter Berücksichtigung der Entnahme aus der Aufwertungsreserve (a.o. Ertrag) von CHF 379'500 resultiert das obengenannte Ergebnis. Die Aufwertungsreserve von CHF 7'264'828 (Stand 31.12.2021) wird gemäss Beschluss der Gemeindeversammlung in den verbleibenden 18 Jahren getilgt, wobei eine jährliche Kürzung von CHF 21'000 berücksichtigt werden muss.

 

Das Ergebnis 2023 wird massgeblich beeinflusst durch Mindererträge im Bereich «Öffentliche Ordnung und Sicherheit, Verteidigung» (Wegfall Subventionen Kugelfang Mättenwil) und ein weiterer Minderertrag im Bereich «Bildung» (Wegfall Lehrerlohnanteile Oberstufe der Gemeinden). Ebenfalls beeinflussen Mehraufwendungen im Bereich «Verkehr und Nachrichtenübermittlung» (vermehrter Gemeindestrassenunterhalt) das Budget. Im Bereich «Volkswirtschaft» hat die Gemeinde fortan Leistungen aus dem Bereich Forstwirtschaft der Ortsbürgergemeinde (u. a. Strassen- + Wegunterhalt, Erholungseinrichtungen und Grundwasserschutz) zu übernehmen. Diese neue öffentliche Aufgabe wird mit einem separaten Traktandum an der Gemeindeversammlung vom 16. November 2022 behandelt. Im Wissen, dass es sich beim Restbudget aufwandseitig grösstenteils um zweckgebundene Ausgaben handelt, die nicht beeinflusst werden können, ergibt sich das Budgetergebnis auf den errechneten Grundlagen. Das Eigenkapital der Einwohnergemeinde beläuft sich auf über CHF 22 Millionen per 31. Dezember 2021 und wird bei einem Defizit der Erfolgsrechnung herangezogen.

 

Gemäss Mitteilung des Departements Volkswirtschaft und Inneres erhält die Gemeinde Brittnau aus den unterschiedlichen Finanzausgleichskomponenten einen Beitrag von total CHF 603’500. Dies sind CHF 33’800 mehr als im Jahr 2022. Die Berechnung des Finanzausgleichs basiert jeweils auf den Durchschnittszahlen der drei vorhergehenden Jahre. Die Ausgleichszahlung variiert deshalb von Jahr zu Jahr.

 

Das Budget der Spezialfinanzierung Wasserwerk schliesst mit einem positiven Ergebnis ab. Die Abwasserbeseitigung weist einen Aufwandüberschuss aus. Im Hinblick auf die im mehrjährigen Finanzplan budgetierten Investitionen wird auf eine Gebührenanpassung in beiden Werken vorläufig verzichtet. Die Abfallwirtschaft weist einen Aufwandüberschuss aus. Die geplanten Veränderungen bei den Gebühren in der Grüngutbewirtschaftung werden an der Gemeindeversammlung vom 16. November 2022 traktandiert.

 

 

 

 

 

Die geplanten Nettoinvestitionen der Einwohnergemeinde ohne Spezialfinanzierungen belaufen sich auf rund CHF 2'318'000 (Planungskredit Neubau Werkhof, Sanierung Schulhausplatz, Sanierung Liegenschaft Uferweg, Sanierung Kantons- und Gemeindestrassen). Bei einer Selbstfinanzierung von CHF 629'900 ergibt dies ein Finanzierungsfehlbetrag von knapp CHF 1'700'000. Dieser Betrag muss Fremdfinanziert werden. Beim Wasserwerk stehen Nettoinvestitionen von CHF 545'000 und bei der Abwasserbeseitigung von CHF 410'000 an. Die Finanzierungen beider Spezialfinanzierungen weisen dadurch Finanzierungsfehlbeträge aus.

 

___________________________________________________________________

 



Datum der Neuigkeit 21. Okt. 2022